Care of Creation

Mit Nachhaltigkeit der Umweltkrise in Tansania begegnen

Wie kann man sicherstellen, dass sich die Menschen von dem Land, auf dem sie leben, ernähren können und dabei die Schöpfung bewahrt bleibt? In Ostafrika ist das kein leichtes – und vor allem kein selbstverständliches Unterfangen. Die Umweltkrise in Tansania ist ein seit Jahren währendes Problem, das viele Menschen in Armut und Not leben lässt.

Alice und Martin Tlustos zeigen auf ihrer 25 Hektar großen Pilotfarm in Zentraltansania, wie nachhaltige Land- und Forstwirtschaft (Permakultur, Farming God’s Way etc.) die Nahrungsmittelsicherheit für Millionen Menschen in Afrika sicherstellen kann. In dem Ausbildungszentrum, direkt neben der Pilotfarm, bilden sie Trainer aus, die ihr Wissen an viele Menschen weitergeben. Dabei steht die nachhaltige Landwirtschaft auf Basis höchster christlicher Werte im Mittelpunkt.
So begegnen die Tlustos der Not, dass die Bevölkerung Tansanias jährlich um ca. 1,2 Millionen Menschen steigt, während der Ernteertrag massiv zurück geht. Sie zeigen vielen Menschen, wie sie ihr Land nachhaltig bewirtschaften können und so wirtschaftlich vorankommen. Gleichzeitig forcieren sie einen Umgang mit der Umwelt, der sicherstellt, dass auch nachfolgende Generationen ein hochdiverses Natursystem um sich herum genießen und bestaunen können.

Geplant ist, dass sich das Projekt in sieben Jahren unabhängig von auswertigen Mitteln selbst finanziert. Um dies zu ermöglichen, bitten wir um Gebet, aber auch um die nötigen Spenden zum Aufbau der Pilotfarm und des Ausbildungszentrums. Derzeit stehen fünf Bauprojekte an, für die ca. 60.000 € benötigt werden. Außerdem startet ab August 2018 das Ausbildungszentrum, wo hunderte Tansanier ausgebildet werden. Viele von ihnen wären sehr dankbar für einen Zuschuss zu ihren Ausbildungskosten.

Bitte verwenden Sie dafür das Kennwort „Care of Creation“.

Einblicke in die Projektarbeit