Hilfe für Myanmar

Der Zyklon Nargis im Jahr 2008

Der Zyklon „Nargis“ (2. Mai 2008) und die Flutkatastrophe in Birma (Myanmar) hat in den betroffenen Gebieten mehr Schaden angerichtet als der Tsunami Ende Dezember 2004. Über 150.000 Menschen sind umgekommen und Millionen obdachlos geworden. In den am schwersten betroffenen Gebieten wurden Tausende durch Hilfslieferungen verpflegt.

Was wir bewirken konnten

Dank Ihrer Hilfe und Unterstützung konnten wir Traktoren sowie Büffel beschaffen, um die Felder zu bestellen. Ebenso wurden abgelegene Küstenbewohner mithilfe eines Bootes mit Hilfsgütern versorgt. Das so wichtige Schulmaterial für Kinder war ebenso Teil der Hilfe wie medizinische Versorgung durch Medikamente und gesundheitsfördernde Mittel. Das Installieren eines erfolgreichen Verfahrens zur Trinkwasserbeschaffung und neue Methoden für den Reisanbau erleichtern den Einheimischen nun die Arbeit.

Eindrücke aus Myanmar