Liebhaberei Deutsch Kaltenbrunn

Generationen verbinden - Menschen integrieren

Der gemeinnützige Verein betrieb seit 2012 einen Kunst- und Kulturbauernhof im Südburgenland. Der Fokus lag darauf, Menschen in Krisensituationen wieder auf die Beine zu helfen. Auf einem alten Vierkanthof mit 1,2 Hektar Grund ist der Bio-Bauernhof die perfekte Verbindung von Kunst, Kultur und Natur! Verschiedene Aktivitäten sollten Menschen zusammenführen, Alt und Jung miteinander verbinden, um voneinander zu lernen und die Welt des Anderen besser zu verstehen. Zusätzlich bekamen Menschen in Krisensituationen Hilfe beim Wiedereinstieg in den Lebensalltag. Leider muss die Liebhaberei nach fünfeinhalb Jahren ihren Betrieb einstellen, da sowohl personelle als auch wirtschaftliche Ressourcen fehlen. Sehr große Investitionen wären notwendig um Menschen dauerhaft beschäftigen und beherbergen zu können.

Was wir bewirken konnten

Weihnachtsmärkte, Schafscherfeste, Flohmärkte, Sommerfeste, generationsverbindende Olympiaden, Vernissagen, Lesungen, Konzerte, und vieles mehr haben seit Juni 2012 dazu beigetragen, Generationen zu verbinden und Menschen zu integrieren.

Mit großem Einsatz von ehrenamtlichen und fest angestellten Mitarbeitern konnten Menschen in Krisensituationen begleitet, ihnen Arbeit und Tagesstruktur gegeben werden, Schulden beglichen, Wohnung und Freundschaft angeboten und dabei unterstützt werden, ihren eigenen Weg zu finden. Zehn Menschen fanden am Hof der Liebhaberei eine Anstellung, durften ihre Begabungen Fähigkeiten und Talente entdecken, produzierten landwirtschaftliche Produkte und lernten dabei, wieder in den Arbeitsalltag hineinzufinden.

Das Vereinsvermögen wird dem Projekt „GetAwayDays Österreich“ gewidmet. Dieses Projekt arbeitet unter dem Motto „CHANCEN ermöglichen. ZUKUNFT gestalten.“ mit Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten.

Einblicke in die Projektarbeit