Spendenabsetzbarkeit

Was muss ich tun, damit meine Spende abzugsfähig ist?

Ihre Spende an "Hilfe die ankommt" ist steuerlich absetzbar.

Seit 1.1.2017 sind wir als Organisation verpflichtet, Ihre Spendendaten verschlüsselt an das BMF (Bundesministerium für Finanzen) zu übermitteln. Für eine positive Bearbeitung lassen Sie uns bitte folgende Daten bis spätenstens 31.12.2017 zukommen:

  1. vollständiger Name (laut Meldezettel)
  2. Geburtsdatum

Wenn Sie uns zusätzlich Ihre Postanschrift mitteilen, werden wir Sie über den Verlauf der Datenübermittlung informieren, sodass Sie eine Kontrolle über die Höhe des gemeldeten Betrages haben.

Bitte senden Sie Ihre Daten an info@hilfedieankommt.at oder geben Sie direkt hier ein. Bei Online-Spenden werden diese Daten automatisch abgefragt.

Durch die Übermittlung dieser Daten zeigen Sie sich automatisch mit dem Datenautausch einverstanden. Sie können dies jederzeit widerrufen.

Was bedeutet Spendenabsetzbarkeit?

"Hilfe die ankommt" ist auf der Liste der spendenbegünstigten Einrichtungen. Dadurch ist Ihre Spende steuerlich abzugsfähig. Der Spendenabzug ist auf maximal 10% Ihres steuerpflichtigen Jahreseinkommens begrenzt. Dies gilt sowohl für selbständig Erwerbstätige, unselbständig Erwerbstätige, als auch für Unternehmen.

Für unselbständig Erwerbstätige sind die Spenden im Rahmen der Dienstnehmerveranlagung als Sonderausgaben gem. § 18 EStG 1988 absetzbar. Für Selbständige und Unternehmen/r stellen die Spenden abzugsfähige Betriebsausgaben dar.

Als Nachweis Ihrer Spende dienen Ihre Einzahlungsbelege. Bitte heben Sie diese auf, da sie auf Verlangen dem Finanzamt vorgelegt werden müssen.

Liegt Ihr Steuersatz bei 35%, werden Ihnen zum Beispiel bei einer Spende von € 100,- im Rahmen der Dienstnehmerveranlagung € 35,- vergütet. Ihre Spende kostet Sie effektiv also nur € 65,-.

Genauere Informationen zur Absetzbarkeit von Spenden finden Sie auf der Website des BMF (Bundesministerium für Finanzen).