Westbahnhoffnung: 2. Platz beim Sozialpreis

Veröffentlicht am 07.03.2018 in Projekte

Die Bank Austria unterstützt jährlich in jedem Bundesland Sozialprojekte im Bereich Integration/Migration oder Kinder/Jugendliche mit einem Preis. Dabei belegte die Westbahnhoffnung in Villach den 2. Platz und erhielt finanzielle Unterstützung.

Eine Jury der Bank Austria suchte die Projekte aus, die pro Bundesland für diesen Preis in Frage kamen. Die Westbahnhoffnung wurde zusammen mit zwei anderen Projekten aus Kärnten dafür ausgewählt. Mit einem Online-Voting entschied dann die Bevölkerung über die Siegerprojekte. Dabei erreichte die Westbahnhoffnung den 2. Platz.

Die offizielle Preisverleihung dazu fand am 1. Februar 2018 im Casino Velden statt. Als Gewinn wurden € 9.000,- auf alle Platzierten aufgeteilt. Den 1. Platz belegte das Regenbogenland, welche ihr Preisgeld zusätzlich so aufteilten, dass jedes Projekt (vom 1. bis zum 3. Platz) gleich viel Geld erhielt.

Diese finanzielle Unterstützung kann die Westbahnhoffnung gut gebrauchen: Seit 18 Jahren bieten sie Hilfe für Menschen in Not an. Ihr zentrales Anliegen ist die Essens- und Kleidungsausgabe an Bedürftige. Außerdem engagieren sie sich für Migrationsarbeit und Aufklärungsarbeit an Schulen zur Sucht- und Alkoholprävention.

Bitte geben Sie als Verwendungszweck das Kennwort "Westbahnhoffnung Villach" an.

>> Zum Projekt

 

 

blog comments powered by Disqus