Achterbahnfahrt bei den GetAwayDays

GetAwayDays | Österreich | 27.09.2019

… so kann man die letzten Wochen und Monate wohl am besten zusammenfassen. Die Sommermonate waren voll von kleinen und großen Highlights, aber auch an Herausforderungen hat es nicht gefehlt. Doch alles in allem waren die Angebote der GetAwayDays eine großartige Möglichkeit einen Unterschied im Leben vieler Jugendlicher zu machen.

Der Sommer begann gleich mit mehreren Höhepunkten: Nach einer intensiven Schulsportwoche mit 35 Teilnehmern einer sonderpädagogischen Schule aus Wien, folgte Anfang Juni die große Premiere mit TEAM:Entwicklung, dem ersten Teamtraining, mit einem Unternehmen aus der Wirtschaft. Durch dieses professionelle Teamtraining bekommen die Partner und Sponsoren einen einzigartigen Einblick in die Arbeit der GetAwayDays. Der Reinerlös fließt direkt in die Arbeit mit Jugendlichen aus schwierigen Lebensumständen. Im Juli sind wir mit zwei tollen EXPERIENCE Camps am Knaushof planmäßig in den Sommer gestartet, bevor im August dann ADVENTURE und OFFSHORE Camps am Programm standen.

Trotz der vielen kleinen und großen Erfolgsgeschichten im Leben der Jugendlichen, an denen wir im Sommer wieder Teil haben durften, sind wir aktuell auch mit großen Herausforderungen konfrontiert. Erst letzte Woche haben wir erfahren, dass unsere Hütte, die wir seit dem Start der GetAwayDays jedes Jahr für die ADVENTURE Camps nutzen konnten, ab sofort nicht mehr zu Verfügung steht. Viele Entscheidungsträger in Ämtern und in neuen Einrichtungen reagieren zudem oft sehr abweisend aufgrund unseres klaren Bekenntnisses zu christlichen Werten. Es kostet viel Zeit und Mühe langsam Vertrauen zu gewinnen, wodurch wir heuer erstmals Camps stornieren mussten. Auch die finanzielle Situation in Österreich ist derzeit sehr angespannt weshalb wir dringend auf der Suche nach zusätzlichen Spendern und Sponsoren sind, die unsere Anliegen finanziell untertsützen.

All diese Herausforderungen machen uns wieder neu bewusst: Wir stehen täglich in einem geistlichen Kampf. Wir sind davon überzeugt in junge Menschen zu investieren, sie zu ermutigen, ihnen Perspektiven für die eigene Zukunft aufzuzeigen und dabei Gottes Liebe zu bezeugen - all das ist heute dringender notwendig denn je.

Deshalb wollen wir gerade jetzt in diesen turbulenten Zeiten alles daran setzen, um unser Gebetsnetzwerk weiter auszubauen. Wir würde uns riesig freuen, wenn auch DU dich einklinkst und wir gemeinsam vor unserem HERRN für die Anliegen der GetAwayDays eintreten. Wenn du das möchtest, dann würden wir dich gern künftig 1x pro Monat mit aktuellen Gebetsanliegen versorgen – und zwar ganz nach alter Schule mit einer Postkarte. Zum Einen, weil man durch eine solche Karte (die man super in der Bibel einlegen kann) täglich daran erinnert wird auch wirklich zu beten und zum Anderen, weil viele treue Beter kein E-Mail nutzen.
Bitte schicke uns mit dem Betreff „Gebetspost“ deine aktuelle Postanschrift an info@getawaydays.at, dann bekommst du ab sofort monatlich Post von den GetAwayDays.

Falls du in deinem Umkreis treue Beter kennst, würde ich mich sehr freuen, wenn du diesen Aufruf weiterleitest oder Personen in deinem Umfeld auf die GetAwayDays aufmerksam machst. Gerne besuchen wir dich auch in deiner Gemeinde oder Kleingruppe, um einen persönlichen Einblick in die GetAwayDays zu geben.

Euer Dietmar Brandl
(Projektleiter der GetAwayDays)

 

Für Projekt spenden

Bitte verwenden Sie dafür das Kennwort GetAwayDays.