Wasser für Pibu - Update

Dagu Himalaya | Nepal | 31.03.2020

Nicht überall auf der Welt haben Menschen Zugang zu sauberem oder fließendem Wasser. Vor allem in abgelegenen Gegenden sind die Menschen davon betroffen, wie auch im Dorf Pibu/Ridak in den Bergen des nordöstlichen Nepal.

Auf die Missstände aufmerksam wurde das Team von Nelhos (Partnerorganisation vor Ort) im Rahmen der Hygiene-Aufklärungsprogramme, denn gute Körperhygiene braucht sauberes Wasser. Das Projekt "Wasser für Pibu" von Dagu Himalaya soll dazu beitragen, dass die Bewohner des Dorfes auf Dauer gesund leben können.

Mit Anfang des Jahres konnte ausreichend Geld gesammelt werden, nämlich 90% des notwendigen Betrags. Endlich kann mit den Bauarbeiten begonnen werden, damit jeder Haushalt mit fließendem Wasser ausgestattet werden kann.
Doch damit ist erst der Anfang gemacht. Ein weiterer beschwerlicher Teil, der bevorsteht, ist der Transport des Materials. Dieses Unterfangen braucht viel Zeit und auch viel Planung. Da es keine direkte Straßenanbindung gibt, müssen die Dorfbewohner das Material das letzte Stück des Weges selbst transportieren. Nur teilweise können für den mehrere Tage dauernden Fußmarsch Esel zur Hilfe genommen werden.

Im Januar wurde ein Komitee gegründet, das dafür zuständig ist, alle anstehenden Aufgaben und Arbeiten zu koordinieren. Die Mitglieder achten darauf, dass alle Dorfbewohner ihren Teil beitragen. Nur gemeinsam können die Bauarbeiten gut vorangehen.

Ein großer Dank gilt unseren Unterstützern, ohne die eine Umsetzung des Projektes nicht möglich wäre!

Für Projekt spenden

Bitte verwenden Sie dafür das Kennwort Dagu Himalaya.