Krisenhilfe für die Türkei

Einige Städte in der Türkei mussten in den letzten Monaten neben der Corona Pandemie auch mit Naturkatastrophen kämpfen. Mehrere starke und minderstarke Erdbeben, aber auch eine Flutwelle verwüsteten weite Teile. Tausende, darunter auch viele Kinder, sowie ältere und kranke Menschen, verloren ihr zuhause und mussten in Container oder Zelte ziehen. Aber auch die Zahl der Verletzten und der Todesfälle ist hoch.

First Hope Association, ein Partner vor Ort, stellte mobile Hygienewagen in stark betroffenen Gegenden auf. In diesen Hygienewagen stehen Waschbecken, Duschen und Waschmaschinen für die Betroffenen zur Verfügung. Sie sind ein wahrer Segen, um die Not zumindest ein bisschen zu lindern. Der Einsatz der Hygienewagen hat sich bis zur Regierung herumgesprochen, die bereits mehrmals bat, diese an Krisenorten einzusetzen und dort auch dafür sorgte, dass sie uneingeschränkt genutzt werden konnten. Die Fertigstellung des dritten Wagens hat sich aufgrund der Auswirkungen von Covid19 verzögert. Die Hoffnung ist, dass dieser bald in Einsatz genommen werden kann und noch weitere Hygienewagen folgen.

Neben den Hygienewagen werden Essens- und Hygienepakete an die Menschen verteilt. Aber auch Decken, Heizstrahler und Bekleidung, um sie vor der Kälte zu schützen. Wo es möglich ist, wird Familien auch beim Wiederaufbau Ihrer Häuser geholfen.

Aber auch die Auswirkungen der Pandemie sind nach wie vor sehr groß. Die Anzahl der Arbeitslosen in der Türkei ist stark angestiegen und Armut breitet sich aus. Leidtragende sind vor allem auch die rund 5 Millionen Flüchtlinge, unter denen auch unzählige Kinder sind, die in verschiedensten Provinzen des Landes leben. Die Kälte des Winters verstärkt die Not der Menschen. Es gibt kaum Möglichkeiten, die behelfsmäßigen Behausungen warm zu halten, denn es fehlt an Heizmaterial.

Mit Ihrer Spende kann betroffenen Menschen in mehreren Städten der Türkei geholfen werden, diese Krisen unter besseren Voraussetzungen zu überstehen!

 

Die Spenden werden für die Opfer der Naturkatastrophen und der Covid19 Pandemie eingesetzt, sowohl für türkische Einwohner, als auch für die vielen Flüchtlinge vor Ort.

Im Konkreten werden die Spenden für folgende Bereiche verwendet:

1) Instandhaltung der mobilen Hygienewagen und Fertigung neuer

2) Bereitstellung von Hygiene- und Essenspaketen

3) Bereitstellung von Decken und warmer Bekleidung (Winterjacken, Jogginganzüge, Unterwäsche, Hauben, Schals und Handschuhe)

4) Bereitstellung von Holz und Kohle, aber auch Heizstrahlern bzw. Öfen

5) Freizeitaktivitäten für Kinder, um ihnen eine Auszeit von dem Elend zu geben

 

Für Projekt spenden

Bitte verwenden Sie dafür das Kennwort Flüchtlingshilfe Türkei.