Soziale Tagesstätte Raphael

Tagesstätte für psychisch erkrankte Frauen

Immer mehr Frauen sind suizidgefährdet und von psychischen Erkrankungen betroffen. Daher hat sich ein Team in Kärnten gebildet, das sich zum Ziel gesetzt hat, den betroffenen Frauen zu helfen und sie in ihrer schwierigen Situation zu begleiten.

Dazu zählt ein geregelter Tagesablauf und das Trainieren von lebenspraktischen, sozialen und beruflichen Fähigkeiten. Ebenso bekommen die Frauen in der Tagesstätte Raphael professionelle Beratung, Hilfestellung bei persönlichen Angelegenheiten durch Einzelgespräche, Begleitung in Krisenzeiten sowie Krisenprävention.

Jedes Teammitglied nimmt an Fortbildungen und Supervisionen teil, sodass den Frauen immer aktuelle Therapiemethoden angeboten werden können.

Das größere Anliegen der Tagesstätte ist es aber, den betroffenen Frauen in einer familiären Gemeinschaft mit Annahme, Liebe, Wertschätzung und Fürsorge zu begegnen. In kleinen Schritten werden sie wieder zu selbstständiger Haushaltsführung, Zubereitung von Mahlzeiten und einem verantwortungsbewussten Umgang mit Geld herangeführt. Die praktische Arbeit beinhaltet auch das Mithelfen bei Projekten wie Kekse backen, Räumlichkeiten reinigen und Kleiderpakete für ärmere Länder zu packen.

 

Für das Projekt spenden

Bitte geben Sie als Verwendungszweck Tagesstätte Raphael an.

Projektleitung

Jasmina Blagojevic

Aktuelles

Österreich, Soziale Tagesstätte Raphael

Landesrätin zu Besuch in der Sozialen Tagesstätte Raphael

Landesrätin Frau Dr. Prettner und Herr Mag. Reiter von der Kärntner Landesregierung besuchten Mitte Juli gemeinsam mit Frau Mag. Sandriesser, 2. Vizebürgermeisterin der Stadt Villach, die Einrichtung. Vor Ort konnten sie sich ein Bild von der Tagesstätte machen und weitere Schritte in Bezug auf finanzielle Subventionen mit der Leiterin Jasmina Blagojevic besprechen.

Weiterlesen